top of page
  • Autorenbildvolkero

Alles dabei

D-Juniorinnen:                                                                                                    


D1 erkämpft sich verdientes Unentschieden im Derby gegen Ahrbach!

02.03.2024   SV Hundsangen  -  MSG Ahrbach/Montabaur                                             1:1  (0:1)


Bereits in der 1. Min. musste man das 0:1 hinnehmen. Zu passiv und noch nicht wach, erwischte uns der Gegner auf dem falschen Fuß. Mit zunehmender Spieldauer übernahmen wir dann die Spielkontrolle und drängten Ahrbach in die eigene Hälfte. Trotz mehr Ballbesitz konnte man sich leider nur wenige Torchancen herausspielen. Die wenigen blieben ungenutzt. Defensiv ließ unsere Mannschaft in Halbzeit 1 kein Torschuss mehr zu. Stark !!

In Halbzeit 2 wurde es ausgeglichener und das Mittelfeld war von vielen Zweikämpfe geprägt. Hanna war es dann Mitte der zweiten Halbzeit ,die ihr Team mit ihrem Treffer erlöste. So hieß es am Ende 1:1.

Fazit:  Kämpferisch ein starkes Spiel unserer D, die,man nach Rückstand zurück ins Spiel fand. Schaffen wir es gegen so starke Teams, uns auch spielerisch besser durchzusetzen, müssen die anderen Teams uns erstmal schlagen.


D2 muss bittere 0-6 Niederlage hinnehmen!

03.03.2024    MSG Rengsdorf    -  SV Hundsangen                                                           6:0  (3:0)


Gegen Robuste und Zweikampf starke Rengsdorfer versuchten unsere D2 alles und zeigten trotz Gegnerdruck gutes Passspiel. Leider war besonders gegen die Rheinland-Auswahl-Spielerin nichts zu machen.

Fazit: Trotz der Niederlage zeigte die D2 um Kapitän Carla tolle Moral und Zusammenhalt. Klasse!!

 

E-Juniorinnen:                                

                                                                    

Erkämpft, aber verdienter Sieg im Nachholspiel

03.03.2024    SV Hundsangen  -  MSG Ellingen                                                                 3:2  (2:1)


Endlich ging es wieder draußen los. Und passend dazu zeigte sich nicht nur die Sonne mit ihren ersten Strahlen motiviert, sondern auch die Mädels. In einem relativ ausgeglichenen Spiel sahen die Zuschauer ein munteres Hin und Her. Beide Mannschaften nahmen die Zweikämpfe an und bemühten sich um schöne Spielzüge nach vorne. Im Laufe der Zeit bekam die Heimelf einen optischen Vorteil und hatte mehr vom Spiel. Eine 2:1 Halbzeitführung mussten wir zwischenzeitlich noch einmal hergeben, bevor wir mit einem wunderschönen Tor durch Diona letztendlich die Punkte verdient einheimsten.

Es spielten: Ella, Lia, Amelie, Marie, Diona, Ksenia, Berra, Alice, Enna, Marla, Lotte, Lotta

 

71 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page