top of page
  • Autorenbildvolkero

Der zweite Anzug sitzt noch nicht richtig

Beim letzten Testspiel, welches kurzfristig wegen Absage des ursprünglichen Gegners in Rübenach ausgetragen wurde, waren schwarze Wolken das Thema. Rübenach II wird nach der Umstellung auf die zweigeleisige Bezirksliga unser direkter Ligakonkurrent sein. Also wollte wir mal antesten, wie die ehemalige Bezirksliga Mitte so tickt. Leider mussten wir aufgrund von Urlaub, Krankheit (klassische Erkältungswelle nach Kirmes) und Verletzungen mit einer extrem jungen Mannschaft antreten, in der auch einige unserer B-Juniorinnen unterstützten.

Der Anpfiff erfolgte mit einem Blitz und Donnergrollen. Der Schiedsrichter hatte aber nix gesehen und pfiff die Begegnung an. Es sollte nicht das einzige bleiben, was er nicht gesehen hat. Nach 5 Minuten Starkregen, klarte das Wetter auf. Das Spiel brauchte deutlich länger. Es war anfangs recht chaotisch auf beiden Seiten, bis Rübenach zuerst etwas strukturierter zu Werke ging und auch den ersten nennenswerten Abschluss nach 20 Minuten erzielte. Danach wurde es auf beiden Seiten etwas besser, aber es kamen keine zwingenden Strafraumszene zustande. Unsere Zuspiele in die Spitze waren zu ungenau oder direkt zu den Gegenspielerinnen. Die meist steil vorgetragenen Angriffe der Rübenacherinnen konnten abgelaufen werden. So war es eine Einzelleistungen der gegnerischen Stürmerin, die zur Führung der Heimmannschaft führte. Damit ging es dann auch in die Pause.

Leider konnte unsere Mannschaft ihre Passungenauigkeit nicht ablegen. Dadurch ermöglichten wir dem Gegner immer wieder das schnelle Umschaltspiel und wir haben es unserer Ersatztorhüterin (und noch B-Juniorin) Talea zu verdanken, nicht höher in Rückstand zu geraten. Aber auch sie war dann einmal machtlos, als die gegnerischen Mittelstürmerin frei vor ihr auftauchte und einschob.

An diesem Tag hatten wir nicht die Mittel aber auch nicht die Einstellung, das Spiel nochmal zu drehen. Insofern können wir nur die richtige Erkenntnisse aus diesem Spiel ziehen, um in drei Wochen an gleicher Stelle mehr zu erreichen.


Jetzt ist erstmal ein Team-Event am kommenden Wochenende angesagt, bevor es am 10.09.2023 um 11:30 Uhr gegen Ahrbach ins Derby geht. Der Saiosnstart gegen einer der besten Mannschaften der Bezirksliga wird extrem wichtig werden.

56 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page