top of page
  • Autorenbildvolkero

Kein Glück im Spitzenspiel

SV Hundsangen - SV Rheinbreitbach 0:1 (0:1)


Am Wochenende kam es zum Spitzenspiel der Frauen in der Bezirksliga Ost. Wer hätte damit vor der Saison gerechnet. Die beiden Aufsteiger aus der Kreisliga spielen drei Spieltag vor Schluss um die Meisterschaft. Dementsprechend motiviert sind beide Teams in die Partie gegangen.

Rheinbreitbach begann die Partie direkt mit langen Bällen auf ihre Stürmerinnen und Hundsangen braucht die ersten Minuten, um sich auf das Tempo einzustellen. Die Hundsänger Mädels übernahmen aber von Minute zu Minute immer mehr das Mittelfeld und konnten nach vorne gute Akzente setzen. Elisabeth Fadinger scheiterte freistehend vor der guten Torfrau aus Rheinbreitbach und Betül Kaysal verzog knapp nach einer schönen Flanke von Elisabeth am langen Eck vorbei. Auch einen Kopfball der eigenen Spielerin fischte die Torfrau aus Rheinbreitbach aus dem Winkel. Es hätte gut und gerne zur Halbzeit 3:0 stehen können, stattdessen schaffte Rheinbreitbach mit dem Halbzeitpfiff aus einer unübersichtlichen Situation ganz unerwartet das 0:1.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit versuchte man nochmals das Tempo zu erhöhen. Mit vielen schönen Kombinationen war es ein richtige gutes Bezirksligaspiel. Aber beiden Torfrauen, die besten der Liga, wehrten alle Angriffsversuche mit tollen Paraden ab und so blieb es nach 90. Minuten beim unglücklichen 0:1.


Es spielten: Helena Stein, Johanna Kissel, Franziska Meurer, Marie Etz, Natalie Poppe, Betül Kaysal, Besjana Metaj, Sophia Steinebach, Emilia Krause, Emma Schäfer, Joana Lange, Sina Hannappel, Joana Lange, Elisabeth Fadinger, Sophia Stähler, Malin Völker



65 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page