top of page
  • Autorenbildvolkero

Knappe Niederlage im Spitzenspiel

Der Herbst ist da. Es war kalt, regnerisch und ungemütlich auf dem Langenbacher Kunstrasen. Aber es entwickelte sich trotzdem ein flottes Spiel, wobei zu Beginn keine der beiden Mannschaften große Vorteile für sich anmelden konnte.

Nach dem ersten Abtasten waren es dann die Hundsänger Frauen, die sich einige Chancen herausspielen konnten. Marie Etz nutzte einen abgeprallten Schuss, der ihr vor die Füße sprang, zur verdienten Führung. Kurz vor der Pause bekam die Hundsänger Abwehr einen Eckball nicht aus dem Strafraum und der Ball trudelte etwas glücklich zum Ausgleich ins Tor.

Nach dem Seitenwechsel spielte die Einheimischen dann stärker und erarbeiten sich ein Chancen-Plus. Ein paar Mal konnte unsere Tothüterin Sophia gut vor den gegnerischen Stürmern klären, aber einmal war sie dann machtlos und Weiterfeld führte nicht unverdient.

Diesmal hatten die Hundsänger die passende Antwort und Tabea konnte postwendend einen Alleingang mit dem Ausgleich abschließen.

5 Minuten vor Schluss trudelte erneut der Ball über unsere Torlinie, nachdem der Schuss des Gegners von der Strafraumlinie fast schon geblockt wurde. Ein etwas glückliches Tor zu einem nicht ganz unverdienten Sieg des Mitfavoriten um die Meisterschaft. Am Ende fehlten die Entschlossenheit und der Wille unbedingt etwas mitzunehmen – und vielleicht auch etwas die Kraft in der jungen Saison. Also muss das Rückspiel zuhause unbedingt gewonnen werden!

Das nächste Spiel findet zuhause in Wallmerod am 11.10.2020 statt. Hier erwartet uns mit Birlenbach ein Neuling im heimischen Frauenfußball.

20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page