top of page
  • Autorenbildvolkero

# Nur ein Sieg der Herren am Wochenende

Wenig erfolgreich verliefen die Spiele unserer vier Mannschaften an diesem Wochenende. Nur die 1. Mannschaft konnte ihr Heimspiel gegen Höhr-Grenzhausen gewinnen. Für die anderen drei setzte es jeweils eine Niederlage.
## SG Hundsangen/Steinefrenz-Weroth - SF Höhr-Grenzhausen 1:0 (1:0)
Daniel Hannappel erzielte mit einem direkt verwandelten Freistoß das Tor des Tages und brachte seiner Mannschaft so den dritten Sieg in Folge ein. Die Zuschauer in Weroth sahen ein gutes Spiel ihrer heimischen Mannschaft, die mit Spielstärke und viel Engagement zu überzeugen wusste. Es fehlte ihr an diesem Tag wohl nur die notwendige Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor, um ihre spielerische Überlegenheit in Ertrag umzuwandeln. So war es über die gesamten 90 Minuten ein Spiel auf Messers Schneide, da die Gäste aus Höhr-Grenzhausen den einen oder anderen gefährlichen Konter setzen konnten. Am Ende blieb es aber beim durchaus verdienten Sieg der Hausherren, die mit nun 39 Punkten weiterhin auf Platz 5 der Tabelle stehen.
Tore: 1:0 Daniel Hannappel (42.)
Nächstes Spiel: Nächste Woche muss man zur SG Lautzert-Oberdreis reisen, die auch mit 3 Siegen im Gepäck aktuell auf Platz 8 rangiert ist. Anpfiff am 21. April ist um 15:00 Uhr.
## SG 06 Betzdorf - SG Hundsangen/Steinefrenz-Weroth II 3:2 (1:0)
Fast hatte man den Spitzenreiter am Rande einer Niederlage, doch am Ende setzte sich dann doch der Favorit durch. Der erste Durchgang gehörte klar der Heimelf, die das Spiel gut im Griff hatte. Folgerichtig gingen sie auch in der 40. Minute mit 1:0 in Führung. Nach der Pause drehten die Gäste aber auf und gingen nach Toren von Niklas Löw und Julian Hannappel überraschend in Führung. Nachdem sich Betzdorf aber geschüttelt hatte, konnten sie aber nochmal einen draufsetzen. Dem Ausgleich in der 80. Minute folgte eine starke Schlussoffensive, aus der, zum Leid unserer Mannschaft, in der 94. Minute dann auch noch der Siegtreffer hervorging. So musste man letztlich ohne Punkte die Heimreise antreten, auch wenn man ein gutes Spiel gezeigt hatte und dem Spitzenreiter Paroli bieten konnte. Somit ist man mit 39 Punkten weiter Vierter in der Tabelle.
Tore: 1:0 (40.), 1:1 Niklas Löw (54.), 1:2 Julian Hannappel (60.), 2:2 (80.), 3:2 (90.+4)
Nächstes Spiel: In der nächsten Woche bekommt man es mit der SG Gebardshainer Land zu tun, das aktuelle Tabellen-Schlusslicht. Gespielt wird am 21. April um 15:00 Uhr auf dem Hartplatz in Fensdorf.
## SG Hundsangen/Steinefrenz-Weroth III - SG Horressen 0:2 (0:0)
Das Spiel begann verzögert, da der angesetzte Schiedsrichter nicht in Hundsangen erschienen war. Mit Ersatz-Schiedsrichter musste die dritte Mannschaft aber leider die Punkte den Gästen aus Horressen überlassen, von denen man dadurch auch in der Tabelle überholt wurde. Im ersten Durchgang passierte nicht viel, da es der heimischen Hintermannschaft gelang, die Offensivkräfte des Gegners im Zaum zu halten. Nach vorne hin fehlte es aber an Präzision und Durchschlagskraft, sodass es torlos in die Halbzeitpause ging. Nach dem Seitenwechsel machten die Gäste weiter Druck nach vorne, sodass ihnen in der 65. Minute dann auch der Führungstreffer gelang. Die Mannschaft von Jannik Bendel konnte an diesem Tag offensiv einfach keine Akzente setzen, sodass der Ausgleich in weiter Ferne lag. Stattdessen erhöhte Horressen in der 77. Minute auf 2:0, was letztlich auch der Endstand war. Durch diese Niederlage rutscht man in der Tabelle nun leider auf den fünften Platz ab.
Tore: 0:1 (65.), 0:2 (77.)
Nächstes Spiel: Auch die dritte Mannschaft hat am 21. April um 15:00 Uhr ein Auswärtsspiel. Sie muss dann bei der SG Langenhahn-Rothenbach antreten, die mit 4 Niederlagen aus den letzten 5 Spielen zu kämpfen hat.
## SV Marienrachdorf II - SG Hundsangen/Steinefrenz-Weroth IV 3:2 (2:0)
Eine überraschende Niederlage gab es für unsere vierte Mannschaft, die bisher ohne Punktverlust durch die Saison gekommen war. Gegen das Schlusslicht aus Marienrachdorf erwischte man einen rabenschwarzen Tag. Nachdem man zur Halbzeit bereits 3:0 hinten lag, war der Drops eigentlich schon so gut wie gelutscht. Zwar kam man in der 71. Minute durch ein Eigentor nochmal etwas heran, doch viel mehr war an diesem Tag nicht drin. Offensiv lief einfach nichts mehr zusammen. So war es Trainer Kevin Seifert selbst, der in der Schlussminute noch einen Treffer erzielen konnte, der aber für einen Punktgewinn zu spät war. Nach der ersten Niederlage im 15. Spiel heißt es nun, Mund abwischen und weitermachen.
Tore: 1:0 (31.), 2:0 (42.), 3:0 (67.), 3:1 Eigentor (71.), 3:2 Kevin Seifert (90.)
Nächstes Spiel: Die vierte Mannschaft trägt das einzige Heimspiel des nächsten Wochenendes aus. Sie empfängt am Samstag, 20. April um 17:00 Uhr die dritte Mannschaft der DJK Neustadt-Fernthal.

32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page