top of page
  • Autorenbildvolkero

Saisonabschlussbericht

Aktualisiert: 3. Juli 2019

Das erste Jahr Frauenfussball im SV Hundsangen liegt hinter uns. Vor der Saison stellten sich für das Trainer- und Betreuerteam viele Fragen, auf die wir damals noch keine Antworten hatten: Schafft dieses sehr junge Team, den neuen Anforderungen in Taktik, Körperlichkeit, Kondition und Erfahrung gerecht zu werden? Daher hatten wir unsere Ziele, und ein Ziel muss jede Mannschaft haben, nicht zu hoch angesetzt. Alle Ziele kann man so zusammenfassen, dass das erste Jahr der „Akklimatisation“ dienen sollte.


Damit dass die Mannschaft erst im letzten Saisonspiel den zweiten Tabellenplatz abgeben musste, war vor der Saison nicht zu rechnen. Es zeigt aber das Potenzial, dass in der Mannschaft steckt. Trotz wenig optimaler Vorbereitung und Personalproblemen hat die Mannschaft eine starke Rückrunde mit nur einer Niederlage gespielt. Mit absolutem Leistungswillen und viel Einsatzbereitschaft haben unsere Frauen alle Schwierigkeiten kompensiert.


Für die abgelaufene Saison bedanken sich Team, Trainer und Betreuer für alle Unterstützung, die wir erfahren durften. Nicht nur die Mannschaft hat in dieser Saison viel dazu gelernt, auch wir Trainer und Betreuer sind im Frauenfussball in einem Lernprozess.


Nun gilt es den Blick nach vorne zu richten. In Puncto Taktik, Widerstandsfähigkeit und Zweikampfverhalten gilt es den nächsten Schritt nach vorne zu machen. Wir entwickeln gerade neue Taktik- und Trainingsformen, die als Weiterentwicklung auf der bisherigen Basis zu sehen sind. Unabhängig davon, ob wir in der kommenden Saison mit einer 9-er oder 11-er- Mannschaft antreten. Wir werden dies dem Team auf einem eigens dazu angedachten „Work-Shop“ vorstellen. Mehr sei dazu nicht verraten, die Mannschaft darf gespannt sein.

Verlassen wird uns Leonie Assmann, die wieder nach Thalheim zurück wechselt. Wir bedanken uns bei Leonie und wünschen ihr alles Gute. Ansonsten bleibt der gesamte Kader zusammen. Um unser Ziel einer 11-er-Mannschaft zu erreichen, benötigen wir noch einige Zugänge. Wir befinden uns nach wie vor mit einigen Spielerinnen noch im Gespräch und führen Probetrainings aus. Wir hoffen, dass wir noch die ein oder andere Spielerin von unserem Konzept überzeugen können und werden entsprechend gesondert berichten.

Die neue Sportanlage in Wallmerod wird pünktlich zum 31.07.2019 fertig gestellt sein. Unsere Mannschaft wird dort einmal pro Woche trainieren und ihre Heimspiele dort austragen. Dadurch verbessern sich unsere Trainings- u. Spielbedingungen deutlich, und die Sportanlage in Hundsangen wird entlastet.


Das gesamte Team wünscht allen eine gute Zeit und einen schönen Urlaub.


Für das gesamte Trainer- u. Betreuerteam

Axel Meudt

18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page