top of page
  • Autorenbildvolkero

Spitzenreiter, Spitzenreiter - hoi, hoi, hoi

Es gibt Tage, da läuft einfach alles. Letztes Wochenende beim Kantersieg war das so - heute eher nicht. Das war dann eher recht trockene Hausmannskost auf dem Kunstrasen in Heiligenroth bei fast sommerlichen Temperaturen.

Mit dem ersten Angriff konnte Ahrbach II die Führung nach einem Freistoß einköpfen. Es blieb auch so ziemlich die einzige ernsthafte Torannäherung auf unser Tor. Auf der anderen Seite liefen die Angriff durch das Mittelfeld teilweise holprig mit einige Stockfehlern aber teilweise auch ganz flüssig, bis der Strafraum näher kam. Der letzte Pass war so die Herausforderungen, die sich gegen aufopferungsvoll verteidigende Ahrbacherinnen stellte. Kurz vor der Halbzeit konnte Linda eine Flanke von Tabea zum mehr wie verdienten Ausgleich über die Linie drücken.

In der zweiten Hälfte, die in dieser Saison oft unsere bessere war, ging es aber leider unverändert weiter. Die Überlegenheit wurde zwar größer und es gab die eine oder andere Chance - oft auch als Weitschuss. Und genau nach dem Motto, wenn du nicht weißt, was du mit dem Ball machen sollst, schieß ihn ins Tor, nahm sich Johanna ein Herz und zog einfach mal aus 20 Meter ab und der Ball fand seinen Weg ins Tor. Leider führte die Führung nicht zu der Befreiung wie im letzten Spiel in Westernohe, aber der Sieg wurde über die Zeit gebracht. 3 Punkte - Mund abputzen und weiter ungeschlagener Tabellenführer !

Am kommenden Sonntag findet das letzte Spiel der Hauptrunde statt. Unser Gegner die SG Alpenrod/Kirburg konnte sich nach schwächerem Start in den letzten Spielen steigern und braucht dringend noch Punkte, um sich für die Meisterrunde zu qualifizieren. Daher erwarten wir noch ein hartes Stück Arbeit, um tatsächlich die Runde ungeschlagen beenden zu können.

57 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page