top of page
  • Autorenbildvolkero

Stürmische Verhältnisse

Aktualisiert: 13. März 2019

Nach dem tollen Wetter im letzten Heimspiel in Elbingen war diesmal Regen, Hagel und Orkanböen angesagt, die so stark waren, dass das Spiel in der zweiten Halbzeit unterbrochen werden musste. Im Ganzen waren es sehr grenzwertige Bedingungen.

So spielten unsere Frauen in der ersten Hälfte gegen 9 Gegenspielerinnen und den Wind. Zusammen mit einer etwas zögerlichen Einstellungen führte dies schnell zu einen 0:2 Rückstand. Beide Male konnte Helena einen Torschuss nicht klären und im Nachschuss mussten wir den Treffer hinnehmen. Erst nach einer halben Stunden fingen wir uns dann und konnten kurz vor der Halbzeit mit einem schnellen Konter durch unsere Spielführerin Johanna den wichtigen Anschlusstreffer erzielen, bei dem Johanna die gesamte Abwehr und die herauslaufende Torhüterin ausspielen konnte.

In der zweiten Hälfte wurde nach einer etwas heftigeren Pausenansprache von Markus dann mit Windunterstützung und etwas verbesserter Einstellung gespielt. Aber spielerisch lief bei diesen Bedingungen nicht wirklich viel zusammen.

So mussten zwei berechtigte Freistoßsituationen jeweils kurz vor der Strafraumgrenze herhalten, die Johanna beide souverän einnetzen konnte. Der letzte Treffer zum Sieg gelang ihr dabei mit dem Schlusspfiff.

Damit haben wir uns bei einem ausstehenden Nachholspiel bis auf einen Punkt an den Tabellendritten herangearbeitet und sind virtuell quasi schon an Gehlert vorbeigezogen. Jetzt geht es kommenden Sonntag im nächsten Auswärtsspiel gegen den Tabellenzweiten die SG Wallmenroth/Scheuerfeld.

47 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Zur Lage der Frauenmannschaft

Artikel für die kommende Ausgabe der SGaktuell: Liebe Sportfreunde, Unsere Frauenmannschaft ist mit vier Siegen in vier Spielen und mit 24:2 Toren hervorragend in die Rückrunde gestartet (Stand 31.03.

Comments


bottom of page