top of page
  • Autorenbildvolkero

Starkes Spiel aber knappe Niederlage

Im Vorfeld war viel über den zwangsabgestiegenen Bezirksligameister der FSG Elkenroth/Gebhardshain geredet worden. Jetzt musste gegen ihn gespielt werden!

Unsere Mannschaft musste weiterhin auf die gesperrte Torhüterin Helena verzichten, konnte aber ansonsten gegenüber dem letzten Spiel auf fast alle Spielerinnen zurückgreifen.

Das Spiel musste kurzfristig nach Hundsangen verlegt werden, da auf unserem neuen Heimplatz in Wallmerod die offiziellen Eröffnungsfeierlichkeiten abgehalten wurden.

Unsere Mädels erwischte den wesentlich besseren Start. Der Gast wirkte behäbig und konnte unserem schnellen Passspiel anfangs nicht viel entgegen setzen. So fiel das 1:0 durch Johanna Kissel bereits in der 7. Minuten nach einem feinen Steilpass und einem starken Solo mit einem Abschluss flach in die lange Ecke. Leider konnten die Gäste kurz darauf durch einen nicht ganz unhaltbaren Freistoss ausgleichen. Das Spiel setzte sich aber unverändert fort und unsere Angriffsbemühungen wurden in der 13. Minute mit der erneuten Führung durch Johanna Kissel belohnt. Das zweite Tor war dabei fast eine Kopie des ersten Tores. Aber auch hierauf hatten die Gäste schnell eine Antwort mit dem Ausgleich. Und es kam sogar noch schlimmer. Nach einer Ecke in den 5-Meter-Raum wurde der Ball weder unter Kontrolle noch weg gebracht und konnte durch eine Gästespielerin aus kurzer Entfernung eingeschoben werden. So führte der haushohe Favorit zur Halbzeit knapp und eher glücklich.

In der Halbzeitpause gab es in der gegnerischen Kabine ein solches Donnerwetter, dass wir unsere Halbzeitansprache unterbrechen mussten und Angst um die Tür der Gästekabine hatten. Zufriedenheit hört sich anders an.

In der zweiten Hälfte spielten die Gäste dann deutlich konsequenter mit teilweise nicht notwendiger Härte. So kam es, dass wir zur Mitte der zweiten Hälfte keine verletzungsfreie Ersatzspielerin mehr hatten. Trotzdem kämpften wir tapfer und geschlossen und ließen keine weiteren Treffer mehr zu. Allerdings kamen wir auch zu keinen weiteren nennenswerten Chancen. Insofern gab es im zweiten Abschnitt keine Tore und wir mussten eine knappe Niederlage akzeptieren.

Übermächtig ist dieser Gegner sicher nicht ! Wir sind schon sehr gespannt auf das Treffen in der Rückrunde. Nächste Woche spielen wir im Rheinlandpokal gegen den VfL Holzappel aus der Bezirksliga. Mit dieser Leistung sehen wir diesem Kräftemessen nicht ohne Hoffnung entgegen. Anstoss ist um 16:30 Uhr auf den nagelneuen Kunstrasen in Wallmerod !


Es spielten: Celine Brühl, Franziska Meurer, Selina Meudt, Annika Gaida, Lena Hammrich, Marie Etz, Sina Jost, Celine Goltz, Emilia Krause, Johanna Kissel (2), Tabea Göbel, Kara-Marie Schuwerack, Dana Mallm, Lea Nilges

51 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page