top of page
  • Autorenbildvolkero

Berichte von der HKM

Aktualisiert: 22. Jan.

B-Mädels sind Vize-HKM


Ohne Trainingsmöglichkeiten im Freien oder in einer Sporthalle, jedoch mit Tischkickererfahrung nach unserer Weihnachtsfeier im Vereinsheim, schlugen unsere Ältesten – die B-Mädchen - in der Kreisstadt auf. Immerhin hatten wir zwei Tage zuvor in mühsamer Heimarbeit die Futsalregeln gepaukt.


In der Vorrunde konnten wir zunächst alle Spiele ohne Gegentor gewinnen. Auch beim 3:1 im Halbfinale gegen Neuwied legten wir einen spielstarken Auftritt hin. Gegen das Regionalligateam aus Wienau verpassten wir mit einer äußerst unglücklichen 0:1-Finalniederlage nur denkbar knapp den Gewinn der Kreismeisterschaft.


Unterm Strich zeigte das gesamte Team abgeklärten und kombinationssicheren Hallenfußball. Der Vizetitel wurde sichtlich stimmungsvoll bejubelt.


Beide D Mädels Teams scheiden mit guter Leistung unglücklich in der Vorrunde aus!


Unsere D2 spielte im ersten Spiel gegen den späteren Turniersieger Freirachdorf1 und Unterlag mit 0-4 Toren. Hier waren die Körperlichen Unterschiede zu groß. Im zweiten Spiel gegen Rheinbreitbach1 hatte man die besseren Tormöglichkeiten spielte aber nur 0-0. Im letzten Spiel brauchte man einen Sieg gegen Rengsdorf. Man verlor zwar nach großem Kampf mit 0-1. Aber man zeigte gegen den späteren Gruppensieger die beste Leistung!


Unsere D1 spielte im ersten Spiel gegen die zwar vom Alter her passende, aber verstärkte Freichrachdorfer Zweite. Teile der Spieler spielen bereits C. Überrascht und teils auch noch schläfrig ,mussten wir eine 0-1 Niederlage hinnehmen. Im zweiten Spiel Gegen Rheinbreitbach2 lief es sehr gut. Wir siegten Überzeugend mit 4-0 Toren.

Katy 2x, Mara und Matilda konnten hier treffen. Im letzten Spiel reichte uns ein Unentschieden gegen Ahrbach zum Weiterkommen, da wir vom Torverhältnis her besser waren. Das Spiel ging hin und her. Beide Teams mit Chancen auf eine Treffer. 1min vor Ende der Partie ein sehr zweifelhafter Freistoß an der 6-Meter-Linie für Ahrbach. Hier wurde ein normaler Zweikampf als Foul gesehen. Der körperliche Vorteil unserer Abwehrspielerin wurde hier vom Schiedsrichter negativ bewertet. Aus dem Freistoß gelang es dem Gegner mit 1-0 in Führung zu gehen. Wir hatten zwar fast mit dem Schlusspfiff die Ausgleichsmöglichkeit, aber Hanna traf leider Unglücklich den Pfosten. Die 0 zu1 Niederlage bedeutet leider das aus.


Fazit:

Unsere Mannschaften kämpfte und versuchten alles. Manchmal fehlt auch etwas Spielglück. Nicht desto trotz ist dem Trainerteam aufgefallen, dass die ein oder andere Spielerin sich etwas im Formtief befindet. Wollen wir alle Spiele gewinnen, müssen wir wieder eine Schippe drauflegen!

Positiv zu erwähnen sind die Starken Torwartentwicklungen von Lina und Lucy, die beide gerade mal 5 Monaten diese Position ausfüllen und ein starkes Turnier spielten!

80 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page