top of page
  • Autorenbildvolkero

Vizemeister in der Bezirksliga !

SV Wienau/Freirachdorf - SV Hundsangen 3:4 (1:2)

Was für ein spannendes Spiel, dass gleich vorneweg!

Die Anspannung konnte man vor dem Spiel schon spüren, weil beide gerne den zweiten Platz erreichen wollten. Der SV Wienau hat einer der stärksten Mannschaften in der Liga und das hatten wir im Hinspiel schon gespürt. Damals konnten wir nur mit einer extrem kämpferischen Leistung 1:0 in Hundsangen gewinnen. Jeder war sich sicher, dass wir wieder eine außerordentliche Leistung brauchen würden.

Wienau begann die Partie direkt mit sehr viel Druck aus dem Mittelfeld heraus und drängte uns in die Defensive. Wienau hat deutlich mehr Spielanteile. Aber das bot uns die Chance auf Konter und so konnte bereits in der 7. Minute Tabea Göbel aus 17 Meter in halblinker Position zur Führung über die Torfrau hinweg einschießen. Aber Wienau war einfach bärenstark und sie glichen fast im Gegenzug aus. Wienau versuchte den Druck aufrecht zu halten. Gleichzeitig zeigte sich, dass Wienau in der Abwehr auch nicht ganz sattelfest war. Die Hundsänger Mädels versuchten es immer wieder mit schnelle Vorstößen. Es war fast eine Kopie vom ersten Tor, nur diesmal traf Johanna Kissel von der rechten Seite zur erneuten Führung. Damit hatte Wienau nicht gerechnet, da sie deutlich mehr vom Spiel hatten. Brenzlich wurde es nochmal in der 40. Minute als Helena Stein mit der Stürmerin kurz vor dem Tor zusammenprallte und beide liegen blieben. Das anschließende Tor wurde nicht gegeben und mit Schiriball weitergespielt.

In der zweiten Halbzeit haben sich unsere Mädels wesentlich besser auf Wienau eingestellt. Vor allem über Paulina Ebel konnten wir immer wieder schnelle Angriffe einleiten, die Wienau zu schaffen machte. In der 63. Minute verwandelte dann Johanna Kissel eine Ecke mit dem Kopf zum 1:3. Zeit zum Aufatmen gab es aber nicht. Kurz darauf konnte Wienau einen Elfmeter verwerten. Wienau wollte sich nicht geschlagen geben und in der 74. Minute kamen sie zum Ausgleich. Beide Mannschaften wollten das Spiel nicht mit einem Unentschieden beenden. Die Hundsänger Mädels spielten abwartend, lauerten auf die nächste Konterchance und Wienau versuchte das Spiel zu machen. In der 84. Minute setzte sich dann Paulina Ebel auf der rechten Außenbahn gegen drei Gegenspielerinnen durch und bedient Besjana Metaj mit einem flachen Pass in die Mitte. Besi musste nur noch aus kurzer Distanz zum 3:4 einschieben. Ein klassischer Konter! Die letzten 10 Minuten inklusive Nachspielzeit brachte die Mädels verdient über Zeit.

Mit diesem Sieg gegen Wienau haben sich die Frauen einen Spieltag vor Saisonende die Vizemeisterschaften in ihrem ersten Jahr Bezirksliga gesichert. Was für ein toller Erfolg. Nächstes Wochenende findet das letzte Spiel unserer ersten Bezirksligasaison am Sonntag um 17:30 Uhr gegen die 2. Mannschaft vom SV Diez-Freiendiez in Hundsangen statt. Die Mannschaft freut sich zusammen mit ihren Fans auf einen schönen Abschluss.


Es spielten: Helena Stein, Johanna Kissel (2), Franziska Meurer, Marie Etz, Natalie Poppe, Betül Kaysal, Besjana Metaj (1), Sophia Steinebach, Sina Hannappel, Malin Völker, Tabea Göbel (1), Pauline Ebel

105 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page